Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wanderweg über den Margarethenkapf gesperrt

Der Weg über den Margarethenkapf musste wegen Steinschlaggefahr gesperrt werden
Der Weg über den Margarethenkapf musste wegen Steinschlaggefahr gesperrt werden ©Manfred Bauer
Feldkirch. (sm) Aus Sicherheitsgründen musste Uwe Bächle Leiter des Stadtbauhof Feldkirch und zuständig für die Sicherheit der Straßen und Wege im Gemeindegebiet, den Wanderweg über den Margarethenkapf heuer bereits zum zweiten Mal sperren.
Kapfweg

Der Grund für die jetzige Sperre waren unvorhersehbare Felsstürze, nicht wie im Frühjahr wegen der alljährlich durchzuführenden Felsberäumungen und Forstarbeiten. „Es ist geplant am Freitagnachmittag den 12.10.21012 mit mehreren Mitgliedern der Feldkircher Bergrettung wiederholt eine intensive Felsberäumung in enger Zusammenarbeit mit einem Geologen durchzuführen. Ob dann der Wanderweg über den Margarethenkapf von und nach Tosters in den Kapfweg (Pümpelareal) für Fußgänger wieder frei gegeben werden kann ist noch offen“, berichtet Bächle über den derzeitigen Stand der Dinge.

Marienbild

Im unteren Teil der Kapfschlucht (Brücke-Tunnel) ist an der Felswand des Veitskapfes ein Marienbild angebracht worden. Auf diesem Bild ist folgendes zu lesen: „Gegrüsst-seist du Maria, Gnadenvolle. Zur Erinnerung an den hier am 8. Dezember 1900 erfolgten Felssturz. Oh Maria schirm uns allezeit!“ Der riesige Felssturz erfolgte kurz nachdem eine Schulklasse diese Stelle passiert hatte. Aus Dankbarkeit wurde die Gedenktafel aus Stein angebracht. Dieser Vorfall lässt die Vermutung zu, dass die Kapfschlucht immer schon ein „Problemkind“ war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Wanderweg über den Margarethenkapf gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen