Wanderunfälle häufen sich

Die Flugretter haben heuer jede Menge zu tun. Laut Flugrettung Vorarlberg häufen sich derzeit Bergungen von Wanderern aus unwegsamen Gelände. Wandertipps [309KB]

Seit Anfang Juli musste die Flugrettung Vorarlberg bereits 17 Taubergungen durchführen. Davon allein zehn in den letzten zehn Tagen.

“Die Flugrettung Vorarlberg führt im Jahr etwa 1100 Einsätze durch davon werden ca. 76 Personen mittels Taubergung aus unwegsamen Gelände geborgen” erklärt der leitende Flugretter der Bergrettung Vorarlberg und Bundesflugrettungsreferent Artur Köb. Der Anstieg in den letzten Tagen führt Köb auf zwei Gründe zurück: zum ersten die Bereitschaft der Wanderer, immer weiter in gefährliches unwegsames Gelände zu gehen und zweitens auf den trockenen Boden, der immer wieder in Verbindung mit Überanstrengung zu typischen “Stolper”-Verletzungen führt. “Bei den schönen Sommertagen zieht es immer mehr Wanderer in die Berge und viele vergessen die notwendige Vorbereitung des Ausfluges”, so Köb.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wanderunfälle häufen sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen