Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wandern will gelernt sein

Wanderführer Elmar Sturn erklärt den Schülern die Verwendung von Wanderkarten
Wanderführer Elmar Sturn erklärt den Schülern die Verwendung von Wanderkarten ©Bandi Koeck
Wanderung Bürser Schlucht mit Kuhloch

Rankweil. Im Rahmen der Initiative “Sichere Gemeinden” und der Aktion “Ab auf die Berge” begab sich die 1 c der VMS Ost zusammen mit Wanderführer Elmar Sturn aus Röthis in die Bürser Schlucht.

Im Rahmen des Frühjahrswandertages, welcher jedes Jahr kurz vor Schulschluss statt findet, nahmen die Erstklässler die Aktion wahr und stellten ihren Wandertag unter professionelle Begleitung. Von Rankweil fuhren sie mit dem Zug nach Bludenz und wanderten zur Bürser Schlucht und zum Kuhloch, welche aus zwischeneiszeitlichem Konglomerat besteht.

Wochen zuvor bereiteten sich die Schüler im Rahmen des “Soziales Lernen”-Unterrichts mit einem Lehrbehelf auf ihren Wandertag vor. Die Wirtschaftskammer stellte jedem Schüler ein Exemplar zur Verfügung. Die Kinder lernten dabei, was für eine erfolgreiche Wanderung benötigt wird, was in den Rucksack gehört und was nicht und auch wie Wegweiser zu lesen sind. Auf der Wanderung fragte der Wanderführer die Kinder nach dem Gelernten ab und erweiterte ihr Wissen in der Kartenkunde sowie über die lokale Flora und Fauna. Die Schüler bestimmten aus ihrer Gruppe einen Führer sowie ein Schlusslicht, welche das richtige Tempo bestimmten und sich immer nach dem Schwächsten orientierten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Wandern will gelernt sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen