Walser Kulturnacht – die zweite

Aufwändige Feinarbeit: Das Fertigen der Walser Tracht
Aufwändige Feinarbeit: Das Fertigen der Walser Tracht ©K.M.-Grabherr
Walser Kulturnacht - die zweite

Unter dem Motto „Wie vor 90 Jahren“ veranstaltete die Kleinwalsertaler Kulturplattform zum zweiten Mal die „Walser Kulturnacht“. Ein sehr vielfältiges Programm und verschiedene Ausstellungen von darstellender Kunst bis hin zu Tradition und Brauchtum lockten zahlreiche Zuschauer und Zuhörer ins Walserhaus nach Hirschegg. Nach der Eröffnung mit den Alphornbläsern ging es vom Vorplatz ins Walserhaus, wo ein buntes Rahmenprogramm und verschiedene Ausstellungen geboten wurden. An allen Ecken herrschte ein wahrlich reges Treiben. Der große Saal war dabei das pulsierende Zentrum des langen Kulturabends. Auf der Bühne wurde ständig musiziert : Ensembles der Musikschule, eine Volksmusikgruppe, eine Kindersinggruppe sowie Saxophonspieler sorgten für die musikalische Unterhaltung.

Eine erstmals gezeigte filmische Rarität zeigte bislang nicht veröffentlichte Aufnahmen aus den Jahren 1941/42. Ein weiteres Highlight war die Präsentation des Buches „Bloos vrzelld’’ von Anton Amann. Abseits der Bühne im Rund des Saales präsentierten sich die Walser Kulturschaffenden. Von Floristen, Trachtennähern, Walser Malern, der Walser Vereinigung bis zum Fotoclub reichte das Spektrum. Zu Ehren der Heimatzeitung „Der Walser’’, welches heuer den 90. Geburtstag feiert, wurde eine Ausstellung gewidmet. Besinnliches, Nachdenkliches aber auch Lustiges gab es bei den Lesungen vor der Bibliothek. Kindergschichten, „G’schpässigs“, Gedichte und Lebensgeschichten sorgten für aufmerksame Zuhörer.

K.M.-Grabherr

Walserstraße 64, 6992 Hirschegg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Walser Kulturnacht – die zweite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen