Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wallfahrt nach Ochsenhausen

(Beitrag von Ingrid Hagspiel)

Am 10. Mai 2012 war es wieder soweit, 42 Frauen konnten die 7. Wallfahrtsreise genießen. Einmal im Jahr organisiert Annemarie Fitz eine Wallfahrtsreise für ihre Freundinnen. Ziel war das Kloster Ochsenhausen mit der wunderschönen Barockkirche St. Georg an der Oberschwäbischen Barockstraße. Das Besondere in dieser eindrucksvollen Kirche ist die Gabler Orgel sowie die Statue Maria mit dem Jesuskind.Hochwürden Rudolf Bischof, Dompfarrer von Feldkirch, zelebrierte eine heilige Messe mit einer besonders tiefsinnigen Predigt über Knoten im Leben.Mit vielen Eindrücken spazierten wir zum nahegelegenen Gasthof Adler. Gestärkt mit Speis und Trank ging die Reise weiter. Alexander vom Omnibusunternehmen Weiss fuhr uns nach Kempten, wo wir nach einem Spaziergang durch die Stadt dann Eis, Kaffee und Kuchen genießen konnten. Den Tag ließen wir mit geselligen Liedern, unterstützt von Anneliese und Ihrem Gitarrenspiel, so richtig schön ausklingen. Unserer Annemarie sagen wir auf diesem Wege ein herzliches Vergelt’s für den unvergesslichen Tag.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Wallfahrt nach Ochsenhausen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen