AA

Wachsende Gefahr

El Kaida will Massenvernichtungswaffen einsetzen. Die Bedrohung durch das Terrornetzwerk El Kaida wird nach Einschätzung der Vereinten Nationen größer.

El Kaida habe sich bereits zum Einsatz von chemischen oder biologischen Waffen bei kommenden Anschlägen entschieden, sagte der Vorsitzende einer UN-Expertenkommission, Michael Chandler, am Montag in New York. Einziges Hindernis sei bisher „die Komplexität der erforderlichen Technik” und ihre wirksame Umsetzung bei einem Anschlag.

Das Risiko, dass El Kaida zu Massenvernichtungswaffen greife, wachse ständig. Dazu zähle auch der Einsatz so genannter schmutziger Bomben. Eine „schmutzige Bombe” ist ein mit radioaktivem Material angereicherter konventioneller Sprengsatz.

Eine zunehmend größere Gefahr gehe auch von transportablen Luftabwehrraketen aus, wie sie Ende November vergangenen Jahres auf ein vom Flughafen Mombasa gestartetes israelisches Charterflugzeug mit 260 Passagieren an Bord abgefeuert wurden. Die Raketen verfehlten ihr Ziel nur knapp. Die UNO müsse dafür sorgen, dass die bestehenden „verschiedenen Kontrollen” aufeinander abgestimmt würden, damit El Kaida und ihre Verbündeten nicht in den Besitz solcher Waffen kämen.

Chandler bezeichnete den Irak als „fruchtbares Terrain” für das Terrronetzwerk von Osama bin Laden. Allerdings sei es „zu früh”, die Angriffe auf US-Truppen und ihre Verbündeten der El Kaida zuzuschreiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wachsende Gefahr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.