AA

ÖVP verliert in Vorarlberg ein Landesmandat

Nach den großen Stimmenverlusten bei der Nationalratswahl hat die ÖVP in Vorarlberg eines von bisher drei Mandaten - und zwar auf Landesebene - eingebüßt. Spitzenkandidaten im Landhaus 

Während SPÖ und Grüne ihre 2006 errungenen Landesmandate halten konnten, eroberten die Freiheitlichen ihr 2006 verlorenes Landesmandat wieder zurück. Das BZÖ erreichte ebenfalls ein Landesmandat und wird erstmals einen Abgeordneten aus Vorarlberg ins Parlament nach Wien entsenden können. Gemäß dem vorläufigen Ergebnis der heutigen Nationalratswahl waren in Vorarlberg 21.037 Stimmen für ein Mandat notwendig.

Der Stimmenanteil der Volkspartei reichte in Vorarlberg dafür, die beiden Direktmandate – je eines im Wahlkreis Nord und Süd – zu halten.Diese werden wie bisher von Anna Franz (Nord) und Wirtschaftsbund-Generalsekretär Karlheinz Kopf (Süd) besetzt. Franz ist seit 2002 Parlamentsmitglied, Kopf bereits seit 1994. Sein Mandat nicht halten konnte hingegen Norbert Sieber, der gemeinsam mit Franz 2002 in den Nationalrat eingezogen war. 2002 hatte er noch ein Direktmandat erreicht, 2006 bekam er das dritte Landesmandat, das die ÖVP jetzt verloren hat.

Die Vorarlberger SPÖ wird im Parlament wie bisher von Elmar Mayer (seit 2006) vertreten. Ebenfalls als Nationalratsabgeordneter wird Bernhard Themessl (F) weiterarbeiten. Themessl schaffte den Sprung in den Nationalrat vor zwei Jahren, damals noch über die Bundesliste. Die Freiheitlichen hatten in Vorarlberg sowohl auf Regionalwahlkreis- als auch auf Landeswahlkreisebene ein Mandat verpasst.

Neue Abgeordnete aus Vorarlberg stellen hingegen die Grünen und das BZÖ. Für die Grünen erreichte der Mittelschul-Direktor Harald Walser (55) ein Landesmandat. Die bisherige Vorarlberger Grün-Abgeordnete Sabine Mandak hatte nicht mehr kandidiert. In den Reihen des BZÖ wird der ehemalige FPÖ-Bundesrat Christoph Hagen als Nationalrat vertreten sein.

Die Zuteilung der Mandate auf die Kandidaten ist allerdings noch nicht fix: Sie kann sich mit der Auszählung der Vorzugsstimmen und der Wahlkarten noch ändern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • ÖVP verliert in Vorarlberg ein Landesmandat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen