AA

ÖVP fordert Nachtbus für Unteres Rheintal

Bregenz - Die ÖVP fordert in einem Antragsentwurf, dass in Zusammenarbeit mit den Gemeinden die Einrichtung eines Nachtbusses "Unteres Rheintal" nach dem Vorbild im Oberen Rheintal geprüft und umgesetzt wird.

Am 9. April 2008 hat der Vorarlberger Landtag einstimmig einen Antrag angenommen, der ein ambitioniertes Maßnahmenpaket zum Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Vorarlberg beinhaltet. „Ein Großteil davon konnte umgesetzt werden bzw. befindet sich in laufender Umsetzung. So wird für einen Zeitraum von drei Jahren auf eine ÖPNV-Tariferhöhung verzichtet, die Jugendcard für die 19-26jährigen wurde geschaffen und der Ausbau des Taktangebots – insbesondere am Wochenende – sowie die Verbesserung der Anschlusssicherung gehen zügig voran,” betonen ÖVP-Verkehrssprecher Werner Reichart und ÖVP-Klubobmann Rainer Gögele.

Wesentliche Ergebnisse des von allen Landtagsfraktionen getragenen Mobilitätsprojekts wurden am 1. April 2009 im Volkswirtschaftlichen Ausschuss des Landtags vorgestellt und diskutiert. Ein Fazit der Beratungen im Ausschuss, so Gögele und Reichart, ist dabei unmissverständlich zu ziehen. „Durch die Einführung eines generellen Nulltarifs ist eine erhöhte Attraktivität des ÖPNV in Vorarlberg nicht gewährleistet. Um dies zu untermauern, braucht es keine Pilotversuche à la Liechtenstein. Es gilt vielmehr den Fokus auf andere Schwerpunkte wie verbesserte Jugend-, Schüler- und Familientarife- bzw. Ermäßigungen, mehr Service bei Ticketverkauf und Fahrgastinformation sowie eine Optimierung des Angebots zu legen.”

Für Gögele ist wichtig, den ÖPNV in Vorarlberg weiter zu entwickeln. Deshalb fordert die ÖVP in einem Antragsentwurf unter anderem, dass in Zusammenarbeit mit den Gemeinden die Einrichtung eines Nachtbusses „Unteres Rheintal” nach dem Vorbild im Oberen Rheintal geprüft und umgesetzt wird und durch Kooperation des VVV mit den ÖBB und weiteren Partnern mehr und länger besetzte Verkaufsstellen realisiert werden. Weiters will die Vorarlberger Volkspartei, dass Lehrlinge für die Fahrt zur jeweiligen Berufsschule und Lehrstelle nur einmal Selbstbehalt zahlen, Jahreskarten am Wochenende als Familien-Maximo-Tageskarten (für das ganze Verbundgebiet) gelten oder die bei der City-Tunnel-Sperre im Herbst 2007 durchgeführte Halbpreis-Aktion in modifizierter Form erneut durchgeführt wird.

Die ÖVP hat gestern alle Fraktionen zur Mitunterzeichnung des Antrags eingeladen. „Die Grünen,” so Gögele, „haben bereits signalisiert, dass sie den Antrag unterstützen werden, da sie ihre wichtigsten Anliegen in diesem Antrag wiederfinden. Das ist sehr erfreulich.”

ÖVP-Landtagsklub

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • ÖVP fordert Nachtbus für Unteres Rheintal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen