Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vortrag: World of Warcraft, Facebook & Co

Gert Burger, Supro-Werkstatt für Suchtprophylaxe
Gert Burger, Supro-Werkstatt für Suchtprophylaxe ©SUPRO

Chancen und Gefahren neuer Medien. – “Kinder und Jugendliche nutzen heute ganz selbstverständlich Medien wie Handy, PC und Internet. Mir ist es ein Anliegen, Handy, Computerspiele und Anwendungen wie Facebook zu erklären und genauer zu beleuchten und den Eltern Tipps für den Umgang mit dem Medienkonsum ihrer Kinder zu geben”, erklärt Gert Burger von der Supro-Werkstatt für Suchtprophylaxe.

Gert Burger verfügt über jahrelange Erfahrung in der Suchtarbeit. Seit 2005 ist er als Fachkraft für Suchtprävention bei der Supro beschäftigt. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Präventionsarbeit an verschiedenster Schulen und Betrieben sowie in der Elternarbeit.

“Die Elternvereine der beiden Bregenzer Gymnasien Blumenstraße und Gallusstraße sind sich der großen Verantwortung der Eltern für das Schaffen einer familiären Atmosphäre bewusst”, erklären dazu Antje Metzler, die Obfrau des Elternvereins am BG Bregenz-Gallusstraße und ihr Kollege vom BG Bregenz-Blumenstraße, Dir. Robert Sturn. “Wir sind aber – ehrlich gesagt – oft hilflos, wenn es um die neuen Medien geht. Wir bemühen uns um professionelle Hilfe und laden herzlich zu diesem Vortrag eines anerkannten Experten ein.”

Der Vortrag findet am Dienstag, 23. November 2010, 20 Uhr, im Festsaal des BG Bregenz-Blumenstraße statt. Er ist frei zugänglich.

Information: Mag. Wolfgang Türtscher, 0664/1234009

Blumenstraße 4,6900 Bregenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Vortrag: World of Warcraft, Facebook & Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen