AA

Vorsicht vor Phishing-E-Mails

Schwarzach - Derzeit kursieren E-Mails mit dem Inhalt "UEFA EURO 2008 LOTTO (GLÜCKWÜNSCHE!!!)". Es handelt sich hierbei um ein so genanntes Phishing-E-Mail.

Den Adressaten werden Glückwünsche zu einem Lottogewinn in Höhe von € 1.000.000,– übermittelt. Weiters werden die Adressaten aufgefordert, eine bestimmte Homepage zu besuchen und zur Abwicklung der Auszahlung des angeblichen Lottogewinns, zahlreiche persönliche Daten zu übermitteln.

In Vorarlberg sind noch keine Fälle bekannt

Phishing-Attacken im Internet haben zum Zweck, ihren Opfern vertrauliche Daten zu entlocken. Die Methoden sind vielfältig. Über offiziell wirkende Schreiben als E-Mail, sollen Opfer dazu verleitet werden, vertrauliche Informationen, vor allem Benutzernamen und Passwörter von Online- Banking-Zugängen, im guten Glauben dem Täter preiszugeben. Gibt das Opfer die vertraulichen Kontoinformationen ein, “fischen” die Betrüger diese ab und greifen selbst auf das Konto zu.

So schützen Sie sich:

Ein gesundes Misstrauen gegenüber unbekannten E-Mail-Absendern sowie das aufmerksame Lesen der Phishing-E-Mails sind hilfreich.

  • Bringen Sie Ihre Software immer auf den aktuellen Stand!
  • Überprüfen Sie den Sicherheitsstatus von Webseiten, auf denen Sie persönliche Informationen eingeben!
  • Banken oder seriöse Firmen fordern ihre Kunden niemals per E-Mail oder per Telefon zur Eingabe von vertraulichen Informationen auf!
  • Beachten Sie die generellen Sicherheitsregeln, die für das Internetsurfen und den E-Mail-Verkehr gelten!
  • Klicken Sie generell niemals auf in E-Mails enthaltene Links, sondern tippen Sie die Internetadressen gewünschter Seiten immer manuell ein!
  • Reagieren Sie nicht auf vermeintliche Anrufe Ihrer Bank, in denen Sie zur Eingabe von PIN oder TAN aufgefordert werden – etwa mit der Behauptung, Ihre Kreditkarte sei verloren gegangen.
  • Schalten Sie die Funktion “Aktive Inhalte ausführen” generell aus. Wenn Sie darauf nicht verzichten wollen, so stellen Sie über die entsprechende Funktion in den Sicherheitseinstellungen zumindest sicher, dass Ihr Browser in jedem Einzelfall bei Ihnen anfragt, ob Aktive Inhalte ausgeführt werden dürfen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Bereich “Browser”.
  • Öffnen Sie E-Mails und darin enthaltene Anhänge nur dann, wenn Sie aus vertrauenswürdiger Quelle stammen.
  • Setzen Sie eine Firewall und Virenschutzsoftware ein und bringen Sie diese regelmäßig auf den aktuellen Stand.
  • Achten Sie darauf, dass Sie auch die Softwareaktualisierungen für Ihr Betriebssystem und andere von Ihnen eingesetzte Programme laufend installieren oder nutzen Sie automatische Update-Dienste.

    Falls Sie tatsächlich Opfer eines Phishing-Angriffs geworden sind, wenden Sie sich umgehend an die nächste Polizeidienststelle. Ein schnelles Handeln ist unerlässlich.

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorsicht vor Phishing-E-Mails
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen