AA

Vorfälle mit Alkolenker im Montafon

Am Wochenende kam es zu Vorfällen mit Alkolenkern im Montafon - ein 35-jähriger Pkw-Lenker fuhr in Zickzack-Linien durch Schruns, ein 28-Jähriger rammte einen Masten der Straßenbeleuchtung.

Am Samstag gegen 21.15 Uhr fuhr ein 35 Jahre alter Mann aus Lustenau mit seinem PKW in Schruns auf der Batloggstraße gegen die Einbahnstraße. Der Mann fuhr Zickzack-Linien und überfuhr absichtlich mehrere Begrenzungshüte und Leitbacken, die zur Absicherung der Kanaldeckel angebracht waren. Ein Alkotest beim Lenker ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Am Sonntag gegen 02.30 Uhr kam ein 28 Jahre alter Mann aus Vandans in der 40 km/h-Zone in Vandans mit seinem PKW vermutlich wegen stark überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Masten der Straßenbeleuchtung. Dadurch zerbrachen die Seitenscheiben und die Windschutzscheibe des PKWs. Als der Lenker daraufhin ausstieg, verlor er ein Mäppchen mit Führer- und Zulassungsschein. Anschließend beging er Fahrerflucht. Der Fahrerflüchtige wurde von der Gendarmerie in der Folge zu Hause aufgesucht. Wegen Alkoholisierung wurde ihm der Führerschein abgenommen.

Ein 62 Jahre alter Mann aus Vandans war um 03.00 Uhr mit seinem PKW vom Fußballplatz zu seinem Wohnhaus unterwegs. Mit eingeschaltetem Blaulicht des Patrouillenwagens konnte der Mann nicht gestoppt werden. Trotz seiner starken Alkoholisierung – das Alkomatenergebnis ergab einen Wert von 2,34 Promille – zirkelte er unfallfrei in die enge Hauseinfahrt hinein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorfälle mit Alkolenker im Montafon
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.