AA

Vorentscheidung über die Zukunft des Kornmarkts

Noch präsentiert sich der Kornmarktplatz als riesige Baustelle. Bis Herbst 2012 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.
Noch präsentiert sich der Kornmarktplatz als riesige Baustelle. Bis Herbst 2012 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. ©Franz Steiner

Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens werden konkrete Pläne vorgestellt.

BREGENZ Eine Vorentscheidung über das künftige Aussehen des Kornmarktplatzes und des Quartiers rund um den Kornmarkt fällt heute Abend im Rahmen eines Info-Abends und Workshops auf der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses.Seit Jahrzehnten schon wird über eine Neugestaltung des Kornmarktplatzes und der Kornmarktstraße diskutiert – im Rahmen eines Architekturwettbewerbs ging vor Jahren die Idee einer Lindenallee als Siegerprojekt hervor, was allerdings in weiten Bevölkerungskreisen nicht die erhoffte Begeisterung auslöste.

In Zugzwang

Der Neubau des Landesmuseums hat die Stadt Bregenz heuer in Zugzwang gebracht, denn mit Eröffnung des neuen Landesmuseums in zwei Jahren sollte auch die Gestaltung des Kornmarktplatzes abgeschlossen sein. Um nicht noch einmal mit einem Wettbewerb Schiffbruch zu erleiden, wurden nicht nur die umittelbar betroffenen Anrainer, sondern alle Bregenzer und Bregenzerinnen dazu eingeladen, ihr Wissen, ihre Meinungen und Ideen im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens einzubringen. Nach Sondierungsgesprächen mit den unmittelbar Betroffenen hatten die Bregenzer am 20. Mai Gelegenheit, sich im Rahmen eines ersten Workshops aktiv in die Planung einzubringen, ihre Vorstellungen und Wünsche zu äußern. “Im Anschluss an diese Veranstaltung wurden die vorgebrachten Ideen in komprimierter Form im Bauamt zusammengefasst und die weitere Vorgehensweise gemeinsam mit dem Architektenteam Hörburger, Kuess, Baumschlager und Eberle beraten. Ein Masterplan bildet nun die Grundlage für die weiteren konkreten Planungs- und Bearbeitungsschritte”, erläutert der Bregenzer Baudirektor Bernhard Fink den Stand der Dinge.

“Masterplan Kornmarkt”

Heute Abend ab 18.30 Uhr wird vorgestellt, welche Schlüsse aus den bisherigen Ergebnissen gezogen wurden. Die Grundlagen, Pläne und Bilder können vor Ort eingesehen und kommentiert werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden in den “Masterplan Kornmarkt” einfließen, der die Basis für eine entsprechende Gestaltung darstellt. Auch der heutige Abend wird wieder von Michael Emmenegger moderiert.

Bis Herbst 2012

“Im Anschluss daran, voraussichtlich noch im Oktober, werden sich die zuständigen politischen Gremien der Stadt mit dieser Frage befassen und die notwendigen Beschlüsse vorbereiten”, erläutert der Bregenzer Baudirektor den weiteren Ablauf. “Bis Herbst 2012 jedenfalls wird sich der Kornmarkt in neuem Kleid präsentieren.” Und Bürgermeister Markus Linhart: “Ich freue mich auf eine rege, konstruktive Beteiligung der Bregenzer Öffentlichkeit zu diesem wichtigen Thema.”

Bürgerbeteiligungsverfahren Neugestaltung Kornmarkt: Info-Abend mit Workshop, heute, 30. September, Fest­spielhaus, Werkstattbühne, Beginn 18.30 Uhr.

Franz Steiner

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Vorentscheidung über die Zukunft des Kornmarkts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen