AA

Vorbildliche Vorsorgeuntersuchungen

Vorarlberg möchte mit seinem vorbildlichen Gesundheitssystem Impulse für ganz Österreich geben. Das erklärte der LR Bischof in einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Er, Bischof, trage die Pläne der Regierung in Sachen Gesundheit voll mit, erklärte der Landesrat bei der Präsentation des Projektes „Vorarlberger Gesundheitsfonds“, das unter anderem die Vorsorgeuntersuchungen auffrischen will. Zu kritisieren gebe es eigentlich nichts, nichts an dem, was die Regierung plane. Zu bedenken sei nur, wie weit die Selbstbehalte negative Auswirkungen auf die medizinische Vorsorgedisziplin der Österreicher hätten.

Etwas schärfer Günter Diem, Medizinischer Direktor des Vorarlberger Arbeitskreises für Vorsorge- und Sozialmedizin: „Wenn die Regierung bei der Gesundheitsprävention sparen will, dann macht sie einen Fehler.“ Es sei falsch zu glauben, dass Präventionsmedizin kostengünstig sei. Denn auch gute Gesundheitsprävention koste Geld, so Diem.

In Vorarlberg ist die Lebenserwartung höher als im übrigen Bundesgebiet. Das sei das Resultat eines „hervorragenden Vorsorgeuntersuchungssystems“. Nirgendwo anders in Österreich gingen die Menschen regelmäßiger zur Vorsorgeuntersuchung als in Vorarlberg. Jetzt sei die Vorsorgeuntersuchung aber in die Jahre gekommen und brauche eine Erneuerung. Vorarlberg will auch hier im Rahmen des Modellprojekts „Vorarlberger Gesundheitsfonds“ wieder eine Vorreiterrolle übernehmen. Durch eine landesbezogene ganzheitliche Zielsetzung und Planung des Gesundheitswesens und einer Vernetzung der Leistungsangebote soll das Vorarlberger Gesundheitssystem neuen Schwung bekommen. Zusätzlich sollen übergreifende Schnittstellenprojekte und eine Finanzierung aus einem Guss durchgängigere Patientenbetreuungen und die Verzahnung aller Versorgungselemente ermöglichen.

Vorarlberg, so Bischof, habe gezeigt, wie durch Rationalisierungen massiv Kosten gespart werden könnten. Wieland Reiner, Obmann der Vorarlberger Gebietskrankenkasse, betonte, dass Krankenversicherungen finanzierbar seien. Mit „aller Intelligenz“ müsse aufgespürt werden, wo Geld verloren gehe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorbildliche Vorsorgeuntersuchungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.