AA

Vorbehalte gegen Altenrhein-Konzessionierung

Die Erwartung zur geplanten Konzessionierung des Airports Altenrhein sind laut ORF höchst unterschiedlich. Die Vorarlberger haben Vorbehalte, in der Schweiz rechnet man fix mit der Konzessionierung.

Während man auf Vorarlberger Seite Vorbehalte hat und sich durch den Staatsvertrag bestens abgesichert weiß, rechnen die Flugplatzbetreiber in der Schweiz fix mit der Konzessionierung und mit kleinen Zugeständnissen.

Die Gemeinde Gaißau hat sich im Zuge des Vorverfahrens klar gegen eine Konzessionierung ausgesprochen. “Damit werden den Betreibern Rechte eingeräumt, die sich in Zukunft gravierend auswirken könnten”, sagt Bürgermeister Eberle.

Mit der Konzessionierung werden die Betreiber verpflichtet grundsätzlich alle Flugzeuge starten und landen zu lassen. Skeptisch zeigt man sich auch beim Land. Zuerst müsse man einmal abklären, was in Altenrhein tatsächlich geplant ist, heißt es. Dabei gehe es auch um die Frage, ob die Bestimmungen des Staatsvertrages mit der Konzessionierung unterlaufen werden könnten. “Nichts dergleichen ist geplant”, sagt Airport-Direktor René Schmid. Lediglich für den öffentlichen und privaten Flugverkehr sollen die Betriebszeiten am Wochenende ausgedehnt werden.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorbehalte gegen Altenrhein-Konzessionierung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.