Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlbergs Spitzengastronom Schützelhofer muss sein Restaurant schließen

Ländle-Spitzenkoch Bernd Schützelhofer und seine Partnerin Jaqueline Pedregal
Ländle-Spitzenkoch Bernd Schützelhofer und seine Partnerin Jaqueline Pedregal ©VN
Bernd Schützelhofer muss aufgrund eines Eigentümer-Wechsels sein Top-Restaurant im Schweizer Widnau schließen. Er will mit einem neuen Gastro-Projekt in der Region weitermachen. 
Heino Huber machte Maurachbund dicht

Vorarlbergs dekorierter Spitzenkoch Bernd Schützelhofer muss nach sechs Jahren Ende Juni sein Widnauer Feinschmecker-Lokal “Paul´s” schließen. Sein im Herzen des St. Galler Rheintals gelegenes Lokal bekommt neue Besitzer. Die aktuelle Hotelleitung will sowohl Restaurant als auch Hotel vom Besitzer Santegra Capital Group AG abkaufen, berichtet das Schweizer “Tagblatt” am Mittwoch in seiner Online-Ausgabe.

Schützelhofer selbst meint zu seinem Aus: “Sehr gerne hätten wir das Restaurant bis zu unserer Pensionierung weitergeführt.”

Schützelhofer verliert seinen Michelin-Stern

Erst dieses Jahr wurde Schützelhofer für seine exzellente Arbeit im “Paul´s” mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Damit verliert der Vorarlberger bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere seine Gault-Millau-Punkte und seinen Michelin-Stern, nachdem ihm bereits vor einigen Jahren als Küchenchef im Grand Hotel “Kronenhof” im Engadiner Pontresina das gleiche Schicksal widerfuhr.

Neues Gastro-Projekt in der Region geplant

Schützelhofer gefällt es offenbar im Schweizer Rheintal sehr gut. Zusammen mit seiner Partnerin Jaqueline Pedregal, die auch schon im Paul´s an seiner Seite stand, will er ein neues Gastronomie-Projekt in der Region starten. Schützelhofer war zwischenzeitlich der erfolgreichste Gastronom des Schweizer Rheintals mit 16 Gault Millau Punkten. Nicht schlecht für einen Koch, dessen Lehrmeister in der Schnupperwoche einst meinte: “»Koch ist vollkommen der falsche Beruf für dieses Kind.”

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlbergs Spitzengastronom Schützelhofer muss sein Restaurant schließen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen