AA

Vorarlbergs LH Sausbgruber zufrieden

Bregenz - Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) beurteilte die Vorarlberg betreffenden Pläne der Regierung bezüglich Straße und Schiene als "insgesamt positiv".

„Die Regierung hat sich bemüht, die begründeten Vorarlberger Wünsche zu berücksichtigen“, erklärte Sausgruber. Man könne sich immer mehr wünschen, aber er müsse anerkennen, „dass die Regierung sich bemüht hat, das Mögliche zu tun“, betonte der Landeshauptmann Montagmittag.

Im Bahnbereich habe es seitens der Regierung eine Zusage für die Weiterführung des „Rheintalkonzepts“, des Umbaus von Bahnhöfen im Rheintal, gegeben. Der zweigleisige Ausbau des „Klosterbogens“ zwischen Bludenz und Braz werde bis 2010 realisiert, das sei ein „vernünftiger Schritt“, meinte Sausgruber. Der Bingser Tunnel wird laut Sausgruber „zwar zeitversetzt, aber doch“ umgesetzt, geplant sei er für das Jahr 2015. Damit wird der Ausbau der Arlbergstrecke um zwei Jahre später kommen. Weitere Zusagen habe man seitens der Regierung für die Erneuerung der Strecke St. Margarethen (Schweiz) – Lauterach (Bezirk Bregenz) erhalten, ebenso wie noch mündlich für die Strecke Feldkirch – Buchs (Schweiz), so Sausgruber.

Für die Straße ist laut Sausgruber das Autobahnanschluss-Konzept in Dornbirn, Bürs (Bezirk Bludenz) und Klaus (Bezirk Feldkirch) geplant, ebenso wie Investitionen in die Sicherheit der Arlberg-Schnellstraße (S16) und eine Bereitstellung von Mitteln für eine S18-Alternative, wenn der Planungsprozess abgeschlossen ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlbergs LH Sausbgruber zufrieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen