Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlbergs Landeshauptmann hat keinen Diplomatenpass

LH Wallner verzichtet auf Diplomatenpass
LH Wallner verzichtet auf Diplomatenpass ©VOL.at/Philipp Steurer
Bregenz – Ehemalige Minister wie Karl-Heinz Grasser und Hubert Gorbach nutzen immer noch ihre Diplomatenpässe. Auch österreichische Landeshauptleute genießen dieses Privileg. Vorarlbergs LH Wallner hat – im Gegensatz zu einigen seiner LH-Kollegen – kein solches „exklusive“ Dokument.

Rechtlich spricht in Österreich nichts dagegen, dass auch ehemalige Regierungsmitglieder weiterhin ihre Diplomatenpässe nutzen, moralisch hat das Bekanntwerden dieser Tatsache hohe Wellen geschlagen. Wie nun bekannt wurde, haben auch Landeshauptleute einen Anspruch auf einen Diplomatenpass. Wie der Kurier Anfang der Woche berichtete, nutzen neben Wiens Landeshauptmann Michael Häupl, Gabi Burgstaller aus Salzburg, Josef Pröll aus Niederösterreich, oder auch Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler das begehrte leuchtend rote Dokument. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter und auch Oberösterreichs Landeschef Josef Pühringer verzichten hingegen auf auf dieses Privileg.

Kein Diplomatenpass für Vorarlbergs Landeshauptmann

Wie VOL.at auf Nachfrage erfahren hat, hat auch Markus Wallner keinen Diplomatenpass. Es gäbe keinen Bedarf hier einen Sonderstatus zu nutzen. Auch sein Vorgänger Herbert Sausgruber habe während seiner Amtszeit keinen Sonderstatus genossen und sei stets mit einem „ganz normalen“ Reisepass unterwegs gewesen.

(VOL.at/ Pascal Pletsch)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Vorarlbergs Landeshauptmann hat keinen Diplomatenpass
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen