Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlbergs Freibäder sind vorbereitet

Vorarlbergs Badegäste erwarten ideale Bedingungen.
Vorarlbergs Badegäste erwarten ideale Bedingungen. ©VOL.AT/Hofmeister
Für die Freibäder in Vorarlberg war der milde Winter perfekt, um die Vorbereitungen auf die neue Saison voranzutreiben. Am Wochenende können sich davon zahlreiche Badegäste selbst überzeugen.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Wolfgang Bichlers Wetter-Blog

Gerade im Oberland kommen Wasserratten schon seit Anfang Monat voll auf ihre Kosten, wenn das Wetter mitspielt. Die zwei größten Freibäder in Feldkirch und Bludenz haben ihre Pforten für die Sommersaison schon am ersten Mai geöffnet.

26 Grad im Erlebnis-Waldbad Feldkirch

“Bei einer Wassertemperatur von 26 Grad konnten wir problemlos schon Anfang Mai starten. In den letzten Tagen vor der Öffnung haben wir noch den Rasen gemäht und Blumen verteilt”, freut sich Wolfgang Melk, Betriebsleiter vom Erlebnis Waldbad Feldkirch. Für ihn war der milde Winter sehr angenehm: “Dauerkälte wäre schlimm gewesen. Vor ein paar Jahren hatte es nämlich einmal drei Wochen lang Minusgrade, da hat es uns zwei Leitungen zerrissen.”

Val Blu in Bludenz schon vorbereitet

Von solchen Problemen ist auch das Val Blu in Bludenz heuer verschont geblieben, wie Geschäftsführer Martin Scherl gegenüber VOL.AT bestätigt: “Und selbst wenn es ein harter Winter gewesen wäre, wir geben genug Frostschutzmittel in die Becken und putzen sie vor der Saison gründlich aus.” In Bludenz war der Startschuss am ersten Mai kein Problem: “Der Kinderspielplatz hatte schon genug Sand, die Sonnensegel waren angebracht, nur das Wetter war nicht besonders.”

Ideale Vorbereitung im Rheinauen Hohenems

Am dritten Mai folgte dann auch Westösterreichs größtes Freibad, das Rheinauen in Hohenems. Hier waren nur noch die letzten Handgriffe notwendig, wie Geschäftsführer Ewald Petritsch weiß: “Wir mussten noch die Liegen und Tische platzieren, dann hat uns aber das Wetter keinen Gefallen getan.” Das Rheinauen hat nämlich nur bei schönem Wetter geöffnet. Der warme Winter kam Petritsch sehr recht, denn auf der trockenen Wiese war es einfacher, mit den großen Geräten zu fahren: “Bei Matsch und Nässe hätte das deutlich mehr Zeit gekostet.”

Internet für alle im Waldbad Enz in Dornbirn

In Dornbirn im Waldbad Enz wird die Badesaison am kommenden Samstag (10. Mai) eingeläutet. Für Geschäftsführer Herbert Kaufmann früh genug: “Wir sind voll in der Vorbereitung, die technischen Anlagen wurden komplett saniert. Das soll vor allem den Badegästen zugute kommen.” Denn mit kostenlosem WLAN-Zugang von highspeed Internet müssen Sonnenanbeter auch beim Besuch im Waldbad nicht auf ihr Tablet verzichten.

Badespaß auch in Bregenz und Lustenau

Zeitgleich mit dem Waldbad kämpfen auch die Freibäder in Bregenz, Hard und Lustenau ab Samstag um die Gunst der Gäste. Hier hat man auch immer noch etwas zu tun, wie Bademeister Hansjörg Bentele erklärt: “Im Strandbad Bregenz sind wir so gut wie fertig, es fehlen nur noch die Feinheiten.” Das Lustenauer Parkbad liegt ebenfalls voll im Zeitplan. “Das Wasser ist eingelassen, der Eröffnungstag ist für uns keine Hürde”, ist sich Bademeister Renato Hagen sicher.

Mehr Mücken im Sommer

Für beide Bäder war der Winter gut für die Wegplatten und Gerätschaften. “Nur die Mücken könnten in dieser Badesaison etwas mehr stechen. Die milden Temperaturen waren nämlich auch für die Vermehrung der Insekten ideal”, befürchtet Bademeister Bentele.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlbergs Freibäder sind vorbereitet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen