AA

Vorarlbergerin begeistert als neue Miss Austria

Einen nagelneuen Chevrolet hat Amina schon. Jetzt fehlt nur noch der Führerschein.
Einen nagelneuen Chevrolet hat Amina schon. Jetzt fehlt nur noch der Führerschein. ©VOL.AT/ Paulitsch
Schwarzach, Baden (VN-zud) - Amina Dagi (17) bezaubert mit ihrem Lächeln und ihrer Herkunft.
„Für mich ging ein Traum in Erfüllung“
Siegerinterview mit Amina
Ein Auto als Hauptpreis
Amina Dagi ist Miss Austria 2012
Miss Austria Wahl 2012
Miss Austria: Die Kandidatinnen
"Miss Online" Amina
Amina aus Bludenz als VN-Girl

Bei ihren ersten Interviews nach der Krönung zur neuen Miss Austria am Freitag war es schwer für Amina Dagi, Worte zu finden, die ihren Zustand beschreiben könnten. Doch zwei Tage nach der Wahl hat die 17-jährige Vorarlbergerin realisiert, dass sie zur schönsten Frau Österreichs gewählt wurde und was der Titel bedeutet. „Mein Leben wird sich grundlegend ändern. Welche Konsequenzen – wie beispielsweise ein Umzug nach Wien – damit verbunden sind, werde ich in Ruhe entscheiden“, erklärt Amina Dagi im Gespräch mit den VN, die sie zur Wahl nach Baden begleiteten.

Am Freitag kehrt die Miss Austria zurück ins Ländle. Neben den vielen Preisen wird sie auch zahlreiche Job­angebote, viele Eindrücke und neue Erfahrungen im Gepäck haben. Eine Erfahrung, die sie schon am Tag nach der Wahl gemacht hat, ist der positive Umgang mit ihrer Herkunft. Als Achtjährige flüchtete sie aufgrund der politisch und wirtschaftlich schwierigen Situation gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Dagestan nach Österreich. Seit zwei Jahren ist sie offiziell eine österreichische Staatsbürgerin und voll und ganz integriert. Dank ihrem Engagement – sie besucht unter anderem in Sachen Sprachförderung Volksschulen und liest dort mit den Kindern – und den guten Noten hat es die Tourismusschülerin sogar in den erlesenen Kreis der START-Stipendiaten geschafft. „Die Tatsache, dass es keine Negativ-Schlagzeilen gab, zeigt, dass Integration in Österreich funktioniert bzw. funktionieren kann. Darauf bin ich stolz“, so Amina. Genauso stolz ist sie auf ihren Namen. Denn bei Dagi handelt es sich zwar um keinen Künstlernamen, doch Amina trägt diesen Nachnamen erst seit ihrer Einbürgerung: „ Da unser eigentlicher Name Mirzakhanova viel zu kompliziert war, haben wir unseren Nachnamen auf Dagi geändert. Erst später haben wir bemerkt, dass der Name sogar eine tiefere Bedeutung hat: D steht für unsere Herkunft Dagestan, A für Amina, G für meinen Bruder Gilani und I für meine Mutter Indira.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Vorarlbergerin begeistert als neue Miss Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen