Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Wasserrettung leistete 70.000 Einsatzstunden

Landesrätin Schöbi-Fink lobte die Arbeit der Wasserrettung
Landesrätin Schöbi-Fink lobte die Arbeit der Wasserrettung ©VLK
Feldkirch – Bei der Jahreshauptversammlung der Österreichischen Wasserrettung – Abteilung Feldkirch-Frastanz – lobte Landesrätin Barbara Schöbi-Fink die Arbeit der Einsatzorganisation.

Der Landesverband Vorarlberg der Österreichischen Wasserrettung zählt ca. 1.360 Mitglieder. Diese haben im Jahr 2018 insgesamt fast 70.000 ehrenamtliche Einsatzstunden geleistet. Der Abteilung Feldkirch-Frastanz gehören etwa 140 Wasserretterinnen und -retter an.

Neben den Einsätzen nach Unfällen im Wasser und der Bäderüberwachung widmet sich die Wasserrettung auch der Aufgabe, die breite Bevölkerung im Schwimmen und Rettungsschwimmen aus- und weiterzubilden. Das Angebot umfasst auch Kurse im Tauchen, im Rettungstauchen und im sicheren Führen von Ruder- und Motorbooten. Besonderes Augenmerk wird auf den Jugendbereich gelegt. Jedes Jahr unternehmen Tausende Kinder und Jugendliche unter der Anleitung von Wasserettern ihre ersten Schwimmversuche.

Vom Land Vorarlberg wird die Arbeit des Landesverbandes der Wasserrettung heuer mit 575.000 Euro unterstützt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Wasserrettung leistete 70.000 Einsatzstunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen