Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Videoclips haben schon über vier Millionen Zugriffe

©Youtube/vlbgvonoben
Vor acht Jahren hat Vorarlberg rund 260 Kurzfilme über die schönsten Seiten des Landes aus der Vogelperspektive unter dem Motto "Vorarlberg von oben" ins Internet gestellt.

Seither wurden die Videoclips fast 4,2 Millionen Mal aufgerufen, berichteten Landeshauptmann Markus Wallner und Tourismusreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser (beide ÖVP) am Donnerstag in einer Aussendung.

Vorarlberg von oben bewundern

“Mit dem Filmprojekt ist es gelungen, unser Land noch stärker in ein internationales Schaufenster zu rücken und ein breites Publikum anzusprechen”, sagten Wallner und Rüdisser. Mit “Vorarlberg von oben” werden Gemeinden und landschaftliche Schönheiten in moderner HD-Qualität präsentiert. Tages- und Urlaubsgäste können sich mit den Kurzfilmen bereits daheim ein Bild von ihrem Urlaubsziel machen.

Tourismusbüros arbeiten mit Vorarlberg Videos

Im Monat werden die online abrufbaren Kurzfilme beinahe 420.000 Mal angeklickt. “Das sind täglich rund 1.200 Zugriffe”, verdeutlichte Wallner das Interesse. “Der Werbeeffekt der Filmaufnahmen ist beachtlich”, freute sich auch Tourismusreferent Rüdisser.

Die Aufnahmen seien zwar nicht mehr topaktuell, “die gefilmten landschaftlichen Attraktionen haben trotzdem nichts von ihrem Reiz eingebüßt”. Dabei sei von einer noch deutlich höheren “Klickzahl” auszugehen, denn viele Tourismusbüros und -betriebe haben die Video-Spots in die eigene Homepage integriert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Videoclips haben schon über vier Millionen Zugriffe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen