Vorarlberger Sozialdemokraten wollen Kern als neuen Chef

SP-Landesorganisationen legten sich offiziell auf Kern fest.
SP-Landesorganisationen legten sich offiziell auf Kern fest. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Die Vorarlberger Sozialdemokraten haben sich am frühen Dienstagabend mit überwiegender Mehrheit für Christian Kern als Nachfolger des als Bundeskanzler und Parteichef abgetretenen Werner Faymann ausgesprochen.
SPÖ bewegt sich in Richtung Kern
Schieder als Option?
Kern und Zeiler als Favoriten

Nach Angaben von Vorarlbergs SPÖ-Chef Michael Ritsch gegenüber der APA gab es bei der Sitzung des erweiterten Landesparteivorstands lediglich eine Gegenstimme, die von der Jugend kam.

Ritsch deklarierte sich bereits für Kern

Ritsch wurde von den Vorarlberger Genossen ermächtigt, bei den nun folgenden Beratungen und Gesprächen in Wien für ÖBB-Manager Kern einzutreten. Vorarlbergs SPÖ-Chef hatte sich bereits unmittelbar nach dem Rücktritt von Faymann für Kern als neue Spitze der österreichischen Sozialdemokratie stark gemacht.

Jugend geht der Prozess zu schnell

Danach befragt, warum die Sozialistische Jugend Vorarlberg Kern ihre Zustimmung verweigert, sagte Ritsch: “Das hat nichts mit dem Kandidaten zu tun. Ihnen geht der ganze Prozess einfach zu schnell”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Sozialdemokraten wollen Kern als neuen Chef
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen