AA

Vorarlberger Skiorte wieder erreichbar

Schwarzach - Lech, Zürs und Stuben am Arlberg waren am Mittwoch kurz nach 9.30 Uhr wieder auf dem Straßenweg erreichbar. Die Arlberg-Bahnlinie ist laut ÖBB wieder offen. Aktueller Schneebericht 18.2.09

Die Sperre der Arlberg-Straße (L197) bis zur Kreuzung Alpe Rauz sowie der Lechtal-Straße (L198) zwischen der Alpe Rauz und Lech konnte aufgehoben werden, informierte Lechs Bürgermeister Ludwig Muxel. Die Freigabe des Arlbergpasses für den Straßenverkehr wurde für den späten Vormittag erwartet.

Die Zufahrten zu den Skiorten hatten am späten Dienstagnachmittag wegen Lawinengefahr gesperrt werden müssen. Somit waren über Nacht in Lech, Zürs und Stuben rund 15.500 Personen – Einheimische und rund 10.000 Gäste – eingeschneit. Unter den Gästen in Lech befindet sich derzeit auch die holländische Königsfamilie, die einen zweiwöchigen Skiurlaub am Arlberg verbringt.

Folgende Straßensperren bleiben vorerst bestehen:

B197 Langen – und St. Christoph
L28 Bizauer Landesstraße: zwischen Schnepfau und Bizau

Arlbergbahn-Strecke laut ÖBB wieder offen:

Die Arlbergbahn-Strecke ist laut Angaben der ÖBB um 11.30 Uhr wieder freigegeben worden. Kleinere betriebliche Verzögerungen gebe es derzeit weiter, der Schienenersatzverkehr für die Passagiere mit Bussen sei aber aufgehoben, so ÖBB-Pressesprecher Rene Zumtobel. Die Schienenverbindung zwischen Vorarlberg und Tirol war seit Dienstagabend wegen Lawinengefahr gesperrt gewesen.

Die Schneepflüge hätten die Gleise geräumt, nach Absprache mit der Lawinenkommission sei dann die Freigabe der Strecke erfolgt, so Zumtobel. Als erster Zug wieder über den Arlberg fuhr der EuroCity Transalpin von Basel nach Wien mit der Abfahrtszeit 11.30 Uhr in Bludenz.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Skiorte wieder erreichbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen