Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger sind vorbildliche Geflügelhalter

Vor einer Woche wurde in Österreich zum Schutz vor der Vogelgrippe die Stallverordnung für Geflügel erlassen. Vorarlbergs Züchter halten sich an das Verbot und haben sich auch vorschriftsmäßig registrieren lassen. Mehr

700 neue Nutz- und Ziergeflügelhalter haben sich registrieren lassen. Damit zählt Vorarlberg jetzt rund 2.300 Geflügelhalter. Die Verordnung, die vorerst bis 15. Dezember gelten soll, wurde von den Betroffenen sehr gut umgesetzt, sagt der Feldkircher Amtstierarzt Oswald Kessler dem ORF.

“Bei aller Mühsal, die wir selbst mit dieser Annordnung haben, sind wir wirklich überrascht und begeistert, wie die Leute mitgemacht haben und wie sie sich mit einem Ideenreichtum über die Runden helfen. Ich hoffe wirklich im Interesse der Tiere und der einzelnen Tierbesitzer, dass das mit 15. Dezember endgültig vorbei ist”, sagt Kessler. Seit Inkrafttreten der Stallverordnung wurden in Vorarlberg 20 Kot- und drei Blutproben genommen. Befunde liege noch keine vor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger sind vorbildliche Geflügelhalter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen