AA

Vorarlberger Seniorenring:Sigi Hämmerle einstimmig als Landesobmann bestätigt.

Vorarlberger Seniorenring hat sich zur wichtigen Seniorenvertretung entwickelt!
Vorarlberger Seniorenring hat sich zur wichtigen Seniorenvertretung entwickelt! ©Bild und Text VlbgSR / Sigi Hämmerle
 Dass sich der Seniorenring im Aufwind befindet, zeigte die Teilnahme von über 100 Mitgliedern beim Landestag, welcher  in Götzis abgehalten wurde.

Neben diesem  Rekordbesuch  durfte sich Landesobmann Sigi Hämmerle auch  über die Anwesenheit zahlreicher Mandatare der Vorarlberger Freiheitlichen  freuen. Neben Landesparteiobmann KO Dieter Egger, Nationalrat Bernhard Themessl, Bunderätin Cornelia Michalke, durften auch die Landtagsabgeordneten Kornelia Spiss, Pepi Brunner und Dr. Hubert Kinz begrüßt werden. Für Hämmerle ein deutliches Zeichen, dass die Gruppe von Senioren innert der Freiheitlichen jenen Stellenwert erfährt, welchen die Aufbaugeneration auch verdient.

 

In seinem Bericht konnte Hämmerle eine Steigerung der Mitgliederzahl, sowie die eben umgesetzte Neugründung von 2 Ortsgruppen schildern. Auch die Anzahl von gesellschaftlichen Veranstaltungen, politischen Stammtischen sowie die Seminartätigkeit konnte deutlich erhöht werden. In diesem Zusammenhang  betonte Hämmerle auch, dass nur aktive Senioren und solche, die sich am gesellschaftlichen Leben beteiligen, nicht der Gesellschaft zur Last fallen. Und eben dieses Ziel setze sich der Seniorenring. „Gemeinsam statt Einsam“ ist unser Motto und dieses wollen wir konstant umsetzen und verbreitern. Auch als politische Vertretung von Senioren brauche es die Freiheitliche Vorfeldorganisation immer mehr.

 

Die Seniorenvertretungen von Rot und Schwarz hätten diese Bezeichnung  schon längst nicht mehr verdient. „Es ist, so Hämmerle wörtlich, höchst an der Zeit, dass die Realeinkommen der Pensionisten – UNSERER AUFBAUGENERATION – durch eine ordentliche Indexanpassung gesichert werden. Nicht überrascht, aber doch befremdet bin ich über die Seniorenvertreter von SPÖ und ÖVP auf Bundes- sowohl auch Landesebene, die sich anscheinend in ihren Rollen als Parteisoldaten am besten gefallen!“

 

Bei der Neuwahl wurde Hämmerle von den 42 stimmberechtigten Delegierten genauso als Landesobmann bestätigt, wie das weitere Präsidium mit seinen beiden Obmannstellvertretern Fritz Proßegger (Hohenems)  und Ernst Neubacher (Bregenz) sowie als Kassier Peter Schmid aus Nenzing.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Vorarlberger Seniorenring:Sigi Hämmerle einstimmig als Landesobmann bestätigt.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen