AA

Vorarlberger Regiesseur Philipp Preuss erhielt Förderpreis

Der Theaterregisseur und Schauspieler Philipp Preuss ist mit dem „Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2007“ ausgezeichnet worden.

Der 1974 in Bregenz geborene Preuss erhielt die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Sparte „Theater: Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild“.

In der Laudatio wurde vor allem das von Preuss inszenierte Stück „Hedda Gabler“ gewürdigt, das 2006 auf der Bühne des Dortmunder Schauspiels aufgeführt wurde. „Dies ist gutes Theater. Von der ersten Minute an herrscht treffsicher eine schmerzhaft packende Stimmung auf der Bühne“, hieß es. Preuss arbeitet an Mischformen von Theatermitteln, so inszenierte er auch Ausstellungen mit virtuellen Kunstfiguren, die von Schauspielern dargestellt wurden.

Preuss studierte Regie und Schauspiel in Salzburg sowie Theaterwissenschaften und Philosophie in Wien. Seit 2001 ist der Vorarlberger als freier Regisseur tätig. 2002 erhielt er den Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz, 2004 den Anerkennungspreis Kunst am Bau, LKH Bregenz. Der Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen wird seit 1957 jährlich für überdurchschnittliche Begabungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Architektur und Medienkunst vergeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Regiesseur Philipp Preuss erhielt Förderpreis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen