Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Psychiater erstellt Täter-Profile für Krimi-App

Gerichtspsychiater Reinhard Haller hat an einer Krimi-App für den ORF mitgewirkt.
Gerichtspsychiater Reinhard Haller hat an einer Krimi-App für den ORF mitgewirkt. ©ORF; VN/Roland Paulitsch
Reinhard Haller, der bekannte Gerichtspsychiater und Profiler aus Mellau, hat an einem innovativen Krimi-Konzept mitgewirkt. Während der Ausstrahlung des am Montag startenden ORF-Vierteilers "Pregau" können die Zuschauer mittels Smartphone-App miträtseln. Haller war dabei maßgeblich an der Erstellung der Personenprofile beteiligt.


Eine vermeintlich heile Welt, die nichts anderes ist als eine große Lüge. Denn ein einziger „Fehler“ – so auch der Titel der ersten Folge – stürzt die fiktive Kleinstadt „Pregau“ ins Verderben, bis schließlich „Kein Weg zurück“ bleibt. In dem gleichnamigen ORF/ARD-Krimivierteiler spielt Maximilian Brückner einen Polizisten, der in eine existenzbedrohende Spirale von Nötigung, Erpressung und Mord gerät.

Miträtseln per App

An seiner Seite sorgen unter anderem Ursula Strauss, Robert Palfrader und Armin Rohde für Spannung. Für Regie und Drehbuch zeichnet Nils Willbrandt verantwortlich. Die Dreharbeiten gingen im Sommer und Herbst 2015 in Wien und Umgebung sowie in Salzburg und in der Steiermark über die Bühne.

Begleitet wird die TV-Premiere von einem einzigartigen Online-Angebot, das den Zuschauer zum Profiler macht und in den gängigen Downloadstores heruntergeladen werden kann.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Psychiater erstellt Täter-Profile für Krimi-App
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen