AA

Vorarlberger „Promillekapitän“ aus dem See-Verkehr gezogen

Das Lindauer Polizeiboot „Hecht“ stach gegen einen Bregenzer Schiffsführer in See, der mehr als zwei Promille im Blut hatte.
Das Lindauer Polizeiboot „Hecht“ stach gegen einen Bregenzer Schiffsführer in See, der mehr als zwei Promille im Blut hatte. ©Polizei
Lindau (D) - Der Schiffsführer aus Bregenz hatte mehr als zwei Promille im Blut.

In Lindau ist am vergangenen Samstag ein Vorarlberger Motorboot aus dem See-Verkehr gezogen worden. Beamten des Lindauer Polizeibootes „Hecht” fiel auf, dass der 67-jährige Bregenzer Schiffsführer viel zu nah am Bodenseeufer manövrierte.

Wegen „Trunkenheit im Verkehr” angezeigt

Als bei dem Kapitän auch noch Alkoholgeruch auffiel, stand ein entsprechender Test an. Dessen Resultat: Der Schiffsführer hatte mehr als zwei Promille „getankt”. Er wurde wegen „Trunkenheit im Verkehr” angezeigt, sein Boot vorübergehend in Lindau-Zech vertäut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Vorarlberger „Promillekapitän“ aus dem See-Verkehr gezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen