AA

Vorarlberger PR-Experten gründen Repräsentanz des Public Relations Verbands Austria

Gründen die Vorarlberg-Repräsentanz des PR Verbands Austria (von links): Dieter Bitschnau (wiko), Martin Dechant (ikp), Heidi Kalb-Vogel (iPUBLIC RELATIONS), und Wolfgang Pendl (Pzwei. Pressearbeit).
Gründen die Vorarlberg-Repräsentanz des PR Verbands Austria (von links): Dieter Bitschnau (wiko), Martin Dechant (ikp), Heidi Kalb-Vogel (iPUBLIC RELATIONS), und Wolfgang Pendl (Pzwei. Pressearbeit). ©Markus Gmeiner

PRVA Vorarlberg soll “PR für die PR” machen – Weiterbildung für Kommunikationsexperten

Bregenz, 11. Juni 2010 – In Vorarlberg entsteht eine Repräsentanz des Public Relations Verbands Austria (PRVA). Als gemeinsame Plattform von PR-Agenturen, Pressesprechern und anderen Kommunikationsexperten will die Landesorganisation vor allem “PR für die PR” machen. Außerdem bietet der PRVA Vorarlberg künftig Weiterbildung für die Vorarlberger Kommunikationsbranche an.

Der Public Relations Verband Austria (PRVA) mit Sitz in Wien versteht sich als Verband der Kommunikationsexpertinnen und -experten in Unternehmen, Agenturen und Organisationen. Für genau diese Zielgruppe will auch die Vorarlberger Repräsentanz eine Plattform bieten. Das Gründungsteam des PRVA Vorarlberg besteht aus Martin Dechant (ikp), Heidi Kalb-Vogel (iPUBLIC RELATIONS), Wolfgang Pendl (Pzwei. Pressearbeit) und Dieter Bitschnau (wiko).

“Public Relations haben sich in Vorarlberg in den vergangenen Jahren gut etabliert, der Markt ist stark gewachsen”, schildert der Leiter der neu gegründeten Vorarlberg-Repräsentanz, Dieter Bitschnau. Als Geschäftsführer der Bregenzer PR-Agentur wiko wirtschaftskommunikation weiß Bitschnau aber auch: “Anders als bei klassischer Werbung ist der Begriff Public Relations für viele noch immer etwas diffus.”

Kommunikation nach innen und außen
Der PRVA Vorarlberg will bei regionalen Entscheidungsträgern in Unternehmen und Organisationen daher zunächst die Möglichkeiten und die Vielfalt des PR-Instrumentariums aufzeigen. Es reicht von interner Kommunikation über Pressearbeit und Lobbying bis hin zur Online-Kommunikation, etwa in sozialen Netzwerken wie Facebook.

Darüber hinaus wird die Vorarlberg-Repräsentanz des PRVA aber auch Weiterbildung für PR-Verantwortliche in Unternehmen und Agenturen anbieten. “Wir geben mit der Gründung eines Vorarlberger PR-Verbands einen Impuls sowohl nach innen als auch nach außen”, schildert Bitschnau. Geplant sind etwa vier PR-Veranstaltungen pro Jahr.

Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion Mitte Juni mit Kommunikationsverantwortlichen aus Wirtschaft, Kultur und Land. Das Thema: “PR in Vorarlberg – eine kritische Bestandsaufnahme”.

Info: www.prva.at, E-Mail vorarlberg@prva.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Vorarlberger PR-Experten gründen Repräsentanz des Public Relations Verbands Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen