Vorarlberger Polizei warnt vor Diebstählen in Zusammenhang mit Bettelei

Die Vorarlberger Polizei warnt vor Einschleichdieben.
Die Vorarlberger Polizei warnt vor Einschleichdieben. ©Bilderbox
Die Vorarlberger Polizei registrierte in den letzten Tagen wieder vermehrt Einschleichdiebstähle im Zusammenhang mit Bettlern und ersucht die Bevölkerung verstärkt darauf zu achten, die Haustür versperrt zu halten und gegenüber fremden Personen "ein gesundes Misstrauen" walten zu lassen.

Anhand von zwei Fällen in Altach und Bregenz erläutert die Polizei die Vorgehensweise der Täter. Einmal läutete eine fremde Personen an der Haustüre und bat darum, das WC benützen zu dürfen. Im anderen Fall schlich sich eine fremde Person in ein Haus und bat, als diese vom Hausbesitzer überrascht wurde, um Geld oder Essen.

In beiden Fällen wurde jede sich bietende Gelegenheit ausgenützt um Geld und Wertgegenstände zu stehlen. Die Diebstähle werden von Männern wie Frauen begangen und lassen sich laut Polizei nicht auf eine bestimmte Region in Vorarlberg eingrenzen. (red)

Die Polizei empfiehlt daher:

  • Haustüren immer zu versperren und Schlüssel nicht im Eingangsbereich zu hinterlegen
  • Bettler grundsätzlich nicht ins Haus lassen und auch nicht unbeaufsichtigt warten lassen
  • aufdringliche Bettler, die sich bereits im Haus befinden, unmissverständlich zum Verlassen des Hauses/Wohnung auffordern
  • sollte mit Listen u.Ä. gesammelt werden, nachzufragen und einen Ausweis zu verlangen
  • bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei über Notruf “133” zu verständigen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Polizei warnt vor Diebstählen in Zusammenhang mit Bettelei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen