AA

Vorarlberger mehrheitlich für Vermögenssteuern

Finanzministerin Fekter lehnt die Einführung von Vermögenssteuern vehement ab.
Finanzministerin Fekter lehnt die Einführung von Vermögenssteuern vehement ab. ©APA
Schwarzach - Die Vorarlberger sprechen sich laut einer Umfrage der "Vorarlberger Nachrichten" mehrheitlich für Vermögenssteuern aus.
Besteuerung von Vermögen
Gerechtes Steuersystem?

51 Prozent waren bei der Befragung für eine Freigrenze von 700.000 Euro, 27 Prozent befürworteten Steuern ab einer Mio. Euro Vermögen. Zwölf Prozent waren gegen eine Vermögenssteuer, zehn Prozent der Befragten äußerten sich nicht.

Bei Sympathisanten der SPÖ und Grünen war die Zustimmung zu Steuern ab 700.000 Euro am größten (57 bzw. 56 Prozent), aber auch 50 Prozent der FPÖ/BZÖ-Wähler und 47 Prozent der ÖVP-nahen Befragten sprachen sich für eine solche Steuergrenze aus. Das österreichische Steuersystem wurde bei der Befragung durch das Meinungsforschungsinstitut Berndt von 42 Prozent als “gar nicht gerecht” und von 45 Prozent als “wenig gerecht” bezeichnet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger mehrheitlich für Vermögenssteuern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen