AA

Vorarlberger Lösung für Wäscherei Troll

Dornbirn - Die Metzler GmbH, Betreibergesellschaft zweier Vorarlberger Textilreinigungsunternehmen, übernimmt per 11. Juli 2007 die insolvente Dornbirner "Wäscherei Hans Troll Gesellschaft m.b.H."

Ein “Leben nach dem (betriebswirtschaftlichen) Tod” gibt es für die in die Insolvenz geschlitterte Wäscherei Troll in Dornbirn. Aber damit nicht genug, dass die Metzler GmbH deren Betrieb mit Wirkung 11. Juli übernehmen wird: Zusammen mit Troll und den unter der Metzler GmbH firmierenden Textilreinigern Hille und Puritus soll „eine Vorarlberg-Lösung in der gewerblichen Reinigungs- und Wäschereibranche verwirklicht werden“.

Das bekräftigte die geschäftsführende Gesellschafterin der Metzler GmbH, Herma Metzler. Am bisherigen Troll-Standort werde noch etwa drei Monate weiter produziert, parallel dazu soll „ein neuer, starker Standort Vorarlberg mit diesen drei Akteuren entstehen, die schon heute von Hille und Puritus geführten acht Ladengeschäfte plus die 40 Annahmestellen vorarlbergweit mit eingeschlossen“, präzisierte die Metzler-Chefin. Die sich von der künftigen Konstellation – mit zwei eingeführten Textilreinigungen und einer ebenso etablierten Großwäscherei – kräftige Synergien verspricht. Die Metzler GmbH werde auch entsprechend Geld in die Hand nehmen und in Infrastrukturen wie Technik (vor allem im Reinigungsbereich) investieren. Diese künftige Stärke sei auch unverzichtbar, zumal „schon länger die Deutschen gewaltig auf unseren Markt drängen und auch Wiener Mitbewerber den Kundenstock von Troll unmittelbar nach dessen Pleite im Visier hatten“, schilderte Metzler.

Die Übernahme von Troll soll „nahtlos“ erfolgen. Donnerstag Morgen, wurden in einer Betriebsversammlung der Troll-Belegschaft die weiteren Perspektiven veranschaulicht. Metzler will, nach eingehender Sichtung der Stammdatenblätter und anderer Unterlagen, jene ca. 25 der zuletzt 32 Troll-Beschäftigten übernehmen, ohne deren Engagement und Knowhow der künftige Erfolg nicht darstellbar wäre.

Die in den Startlöchern scharrende Gymnaestrada wird zur ersten Herausforderung, einer Art „Elchtest“, für den sich neu formierenden Wäscherei- und Reinigungsverbund. Metzler betreut z. B. die gesamte Greber Gastronomie. Und das umfassende, normale Tagesgeschäft darf selbstverständlich trotz spektakulärem Weltturnfest nicht Not leiden. Genauere Angaben zu Umsätzen, Investitionen etc. will Herma Metzler erst in drei Monaten herausrücken, wenn die neue „Vorarlberg-Lösung“ insgesamt der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Facts zum Thema

  • Metzler GmbH: 32 Mitarbeiter in den Textilreinigungsfirmen Hille und Puritus. Diese beiden verfügen über 8 Ladengeschäfte und über 40 Annahmestellen landesweit.
  • Wäscherei Troll: zuletzt 2 Mill. Euro Jahresumsatz, nach Pleite ca. 50 Gläubiger.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Lösung für Wäscherei Troll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen