AA

Vorarlberger Leberkäse: Hohe Qualität

Bizau - Gut, günstig bekömmlich: Der Konsum von Leberkäse hat in Vorarlberg eine lange Tradition. Dass bei der Produktion mitnichten Rest- und Abfallprodukte verwendet werden, erzählt Metzgermeister Hermann Broger im VOL Live-Interview.
Metzger Broger im Gespräch

Leberkäse ist in Vorarlberg allgegenwärtig. Ob Frühstück Mittagessen oder Znacht: Das beliebte Fleischprodukt passt zu jeder Tages- und Nachtzeit auf den Speiseplan.

Viele Menschen gehen dabei fälschlicherweise davon aus, dass bei der Produktion des Leberkäse jene Restprodukte verwendet werden, die für nichts anderes mehr gebraucht werden können. „Das stimmt nicht“, sagt Hermann Broger, der seit Jahrzehnten die Metzgerei Broger in Bizau führt. „Es wird durchaus Qualitätsfleisch verwendet. Ausgesuchtes Fleisch vom Schwein und vom Rind, Speck und Wasser“. Dabei zeichne sich der Vorarlberger Leberkäs durch seine „besonders hohe Qualität“ aus. „Innereien werden nicht verwendet“.

Erstaunlich: Den Leberkäse scheint es als Produkt bereits seit Jahrhunderten zu geben. „In Bayern wurde der Leberkäse schon im 16. Jahrhundert produziert “, erzählt Broger im VOL Live-Interview.

Hermann Broger: Jeder Metzger hat seine eigene Rezeptur

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Leberkäse: Hohe Qualität
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen