AA

Vorarlberger Landestheater vor Saisonstart

Gleich mit drei Premieren startet das Vorarlberger Landestheater in die neue Spielzeit 2005/06. Den Anfang macht Fritz Katers Stück "We are Camera/jasonmaterial", das am 17. September im Theater am Kornmarkt in Bregenz herauskommt.

Die Geschichte erinnert an Agententhriller zur Zeit des Kalten Krieges und ist doch mehr: Ehetragödie, Pubertätsdrama und Erinnerungsspiel in der rhythmisch schnellen Sprache von Fritz Kater alias Armin Petras, der zur Zeit in der deutschsprachigen Theaterlandschaft für Furore sorgt.

Am 24. September erlebt „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind Premiere. Bereits vor über 20 Jahren stand das Stück zum ersten Mal auf dem Spielplan des Vorarlberger Landestheaters. Damals wie heute verkörpert Kurt Sternik die Titelrolle des Kontrabassisten. „Der Kontrabass“ ist die brillante Selbstdarstellung eines Musikers, der sich seiner Unauffälligkeit bewusst ist und darunter leidet.

Am 1. Oktober bringt das Landestheater Anton Tschechows „Die Möwe“ in der Inszenierung von Oberspielleiter Lothar Maninger heraus. Drei neue Ensemblemitglieder stellen sich vor: Sara Livia Krierer, Franz Nagel und Wolfgang Reicher.

Die Spielzeit 2005/05 bringt insgesamt 13 Produktionen, darunter auch die österreichische Erstaufführung von „Die Frau, die einen Truthahn heiratete“. Der Spielplan sieht auch vier Kindertheaterproduktionen vor. Das Landestheater Vorarlberg bleibt laut Intendant Harald F. Petermichl seiner Linie treu und zeigt einerseits bekannte Werke, überrascht andererseits aber auch mit neueren Stücken. Zu den Klassikern gehören neben Tschechows „Möwe“ etwa Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ oder auch Thomas Bernhards „Am Ziel“. Bei den neueren Stücken dürfte der Skandalroman “39,90“ von Frederic Beigbeder für großes Zuschauerinteresse sorgen.

Im Bereich Oper kommt im Februar 2006 das Richard Strauss-Musikdrama „Salome“. Die Musiktheaterproduktionen, die das Landestheater seit vielen Jahren in Kooperation mit dem Symphonieorchester Vorarlberg herausbringt, erfreuen sich größter Beliebtheit. Heuer wurde „My Fair Lady“ aufgeführt.

Vorarlberger Landestheater, 6900 Bregenz, Tel. 05574-42870
Ticket-Hotline: 05574-4080
Web: www.theater-bregenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Landestheater vor Saisonstart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen