Vorarlberger in tödlichen Verkehrsunfall verwickelt

Für den Fahrradfahrer kam jede Hilfe zu spät
Für den Fahrradfahrer kam jede Hilfe zu spät ©Polizei
Scheidegg (D)/Bregenz - Zum Zusammenstoß zwischen einem Vorarlberger Motorradfahrer und einem Elektrofahrradfahrer kam es am Donnerstag in Scheidegg (D). Der Radfahrer erlitt tödliche Verletzungen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Nach derzeitigem vorläufigen Ermittlungsstand der Lindenberger Polizei (D) war der Motorradfahrer aus dem Bezirk Bregenz gegen 16.20 Uhr auf der Bundesstraße 308 von Lindenberg kommend in Richtung Lindau unterwegs. Zeitgleich wollte der Fahrradfahrer aus einem Feldweg heraus die Bundesstraße zu überqueren um auf einen gegenüberliegenden Feldweg zu gelangen. Auf der Bundesstraße kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, woraufhin diese zu Sturz kamen.

Fahrradfahrer verstorben

Während der 57-jährige Motorradfahrer vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, verstarb der Fahrradfahrer, dessen Identität bislang nicht bekannt ist, noch an der Unfallstelle an der Schwere seiner Verletzungen.

Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Außerdem bittet die Lindenberger Polizei unter der Telefonnummer +49 (08381) 9201-0 um Hinweise, die zur Klärung des Unfallhergangs beitragen können.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger in tödlichen Verkehrsunfall verwickelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen