Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger FPÖ: Bitschi begrüßt Kopftuchverbot in Kindergärten!

Der FPÖ-Landesobmann begrüßt das Kopftuchverbot.
Der FPÖ-Landesobmann begrüßt das Kopftuchverbot. ©Lerch
Wie am Freitag bekannt wurde, will die österreichische Regierung in Kindergärten künftig das Tragen von Kopftüchern verbieten. FPÖ-Landesobmann Christopf Bitschi begrüßt diese Entscheidung, wie er in einer Aussendung mitteilt.
Kinderbetreuung und Kopftuchverbot

Kritik an den heutigen Aussagen von Landeshauptmann Markus Wallner zum Kopftuchverbot übt FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi. Wallner habe das Kopftuchverbot als „nicht relevant“ bezeichnet. „Der Landeshauptmann macht das, was er immer macht. Er probiert Probleme im Land klein- und schönzureden. Damit bringen wir unser Land aber nicht weiter“, spricht Bitschi in einer Aussendung Klartext.

“Kopftuch hat in Kindergärten nichts verloren”

Der FPÖ-Landesobmann begrüße das geplante Kopftuchverbot. „Die Verschleierung von Kindern ist nichts, das in unserem Land Platz haben sollte. Gerade in unseren Kindergärten hat das Kopftuch als Symbol der Unterdrückung nichts verloren. Es geht darum, bereits frühzeitig der Entwicklung von Parallelgesellschaften entgegenzuwirken und die Integration zu verbessern“, betont Bitschi. Er fordere eine rasche Umsetzung des Kopftuchverbotes in Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger FPÖ: Bitschi begrüßt Kopftuchverbot in Kindergärten!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen