Vorarlberger FPÖ fordert Asyl-Gesetz nach Schweizer Vorbild

Bregenz - Vorarlbergs FPÖ-Landesparteiobmann Dieter Egger fordert die ÖVP auf, beim Asylgesetz "Nägel mit Köpfen" zu machen und eine Rechtsgrundlage nach Schweizer Vorbild zu schaffen.

Die Vorlage von Innenministerin Maria Fekter (V) sei nicht geeignet, um die grundlegenden Probleme im Asylbereich – insbesondere zu lange Verfahren – zu lösen, betonte Egger am Donnerstag gegenüber der APA.

Während in Österreich die Beweislast beim Staat liege, sei es in der Schweiz umgekehrt: “Dort muss ein Asylwerber innerhalb von 48 Stunden seine Identität und die Asylgründe klar machen”, sagte Egger. Ebenso gebe es in der Schweiz anders als in Österreich konkrete Fristen für die Verfahren und Instanzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger FPÖ fordert Asyl-Gesetz nach Schweizer Vorbild
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen