Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger bei Neonazi-Konzert in Baden-Württemberg

Der Skinheadgeburtstag mit Konzert lockte auch Vorarlberger an.
Der Skinheadgeburtstag mit Konzert lockte auch Vorarlberger an. ©dpa (Symbolbild)
Unter konspirativen Bedingungen trafen sich am Wochenende Rechtsextreme zu einem geheimen Konzert in Baden-Württemberg. Mit dabei auch Vorarlberger.

Unscheinbar ist die kleine Gemeinde Bitz bei Albstadt im Norden Baden-Württembergs mit seinem Heim des Kleintierzuchtvereins. Hier trafen sich jedoch am Samstag Rechtsextreme zu einem konspirativen Treffen. Wie der Blog “Störungsmelder” von Zeit Online und “Allgäu Rechtsaußen” berichten, trafen hier am Samstagabend 30 Fahrzeuge ein, um den Klängen von rechten Szenebands zu lauschen. Der Veranstaltungsort war nur über Schleuser und komplexe Anmeldungen zu erfahren.

Vorarlberger bei Neonazi-Geburtstag

Mit dabei war auch mindestens ein Fahrzeug aus dem Bezirk Dornbirn in Vorarlberg, bestätigt “Allgäu Rechtsaußen”. Wie viele Personen aus dem Ländle jedoch genau vor Ort waren, lasse sich nicht mit Sicherheit bestimmen. Das Interesse der Polizei an dem Konzert sei laut Sebastian Lipp, der für “Störungsmelder” und “Allgäu Rechtsaußen” recherchierte, überschaubar gewesen. Nach Hinweisen der Journalisten sei die Kriminalpolizei kurzzeitig vor Ort gewesen, jedoch noch während der Anreise der Rechtsextremen vor Konzertbeginn wieder abgezogen.

Mehr als 100 Gäste

Vonseiten der Landespolizeidirektion Vorarlberg verweist man auf die deutschen Kollegen als zuständige Behörde. Die Polizei geht von 100 oder mehr Gästen aus, erklärt Polizeisprecher Harri Frank vom Polizeipräsidium Tuttlingen. Offiziell habe es sich dabei um eine private Geburtstagsfeier in einem Vereinsheim gehandelt. Dies sei so auch dem Verein bei der Anmietung kommuniziert worden, berichtet der “Schwarzwälder Bote”.

Strafrechtlich nicht relevant

Für eine solche Geburtstagsfeier sei keine polizeiliche Genehmigung notwendig, Zivilkräfte seien jedoch längere Zeit zur Prüfung vor Ort gewesen. Nach deutschem Recht wurden jedoch keine Straftatbestände oder Ordnungswidrigkeiten vor Ort festgestellt. Daher seien die zivilen Polizeikräfte, deren Kontrolle nur von außen stattfand, noch vor Beginn des Konzerts abgezogen. Die Kriminalpolizei bestätigt ebenfalls, dass mindestens ein Fahrzeug aus Vorarlberg am Ort festgestellt wurde. Ob man diesbezüglich im Austausch mit den österreichischen Kollegen stehe, könne er nicht bestätigen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger bei Neonazi-Konzert in Baden-Württemberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen