AA

Vorarlberger Autor Norbert Loacker im Alter von 84 Jahren gestorben

Norbert Loacker ist im Alter von 84 Jahren gestorben.
Norbert Loacker ist im Alter von 84 Jahren gestorben. ©handout/privat; Canva
Der in Vorarlberg gebürtige Schriftsteller Norbert Loacker ist tot. 

 Im Werk des 84-Jährigen, der nach seinem Studium als Gymnasialprofessor nach Zürich übersiedelte, standen Technik, Philosophie und die Gesellschaft im Mittelpunkt. Loacker war auch als Herausgeber im Kindler Verlag und als Präsident der Robert Walser-Stiftung tätig, informierte das Vorarlberger Franz-Michael-Felder-Archiv am Montag. Er verstarb am 11. Jänner in Frauenfeld (Kanton Thurgau).

Loacker studierte in Wien Altphilologie, Geschichte und Philosophie

Loacker wurde am 22. Juli 1939 in Altach geboren, nach der Matura studierte er in Wien Altphilologie, Geschichte und Philosophie. 1980 erschien sein Science-Fiction-Roman "Aipotu", weitere Werke folgten. Ausgangspunkt für seine Texte bildeten laut Jürgen Thaler vom Franz-Michael-Felder-Archiv oftmals Reisen in die USA. Auch ein Sachbuch schrieb Loacker, es trägt den Titel "Wo Zürich zur Ruhe kommt. Die Friedhöfe der Stadt Zürich". Seiner Heimat Vorarlberg sei Loacker stets treu geblieben, sagte Thaler zur APA. Noch zu Lebzeiten habe der Autor seine Papiere an das Franz-Michael-Felder-Archiv übergeben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Autor Norbert Loacker im Alter von 84 Jahren gestorben