Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger am seltesten an heimische Unis

Die jungen Vorarlberger zieht es im Vergleich am seltensten an eine heimische Universität. Nur 16 % der 18- bis 21-jährigen Ländle-Bewohner besuchen eine Uni.

Dies zeigen Daten der Statistik Austria auf Basis des Studienjahrs 2001/02. Demnach besuchen nur 16,2 Prozent der 18- bis 21-jährigen Ländle-Bewohner eine Uni, der Österreich-Schnitt liegt bei 22 Prozent. An der Spitze stehen die jungen Wiener mit 31 Prozent, gefolgt von den Kärntnern mit 24,8 Prozent.

Als Erklärung für die unterschiedliche Hochschulzugangsquote kann zum Teil der Standort der Unis dienen: So gibt es etwa in Wien die meisten Universitäten, in Vorarlberg hingegen überhaupt keine. Aber auch andere Faktoren dürften eine Rolle spielen, verfügt doch Kärnten mit der relativ kleinen Universität Klagenfurt über vergleichsweise mehr Uni-Studenten als die Steiermark als Bundesland mit den meisten Universitäten nach Wien. Außerdem studieren auch junge Tiroler trotz der großen Uni Innsbruck seltener als die 18- bis 21-Jährigen aus dem Burgenland, wo es keine Universität gibt.

Ein ausgewogeneres Bild zeigt sich bei den Fachhochschulen: Auch hier liegen die Wiener mit einer Zugangsquote von 7,1 Prozent an der Spitze, gefolgt von Burgenländern und Niederösterreichern (je 6,4 Prozent). Insgesamt besuchen damit 38,1 Prozent der 18- bis 21- jährigen Wiener und 29,9 Prozent der Kärntner eine tertiäre Bildungseinrichtung (FH oder Uni).

Interessant auch die Veränderungen gegenüber dem Studienjahr 1994/95: Vor allem auf Grund der Einführung der Fachhochschulen hat sich die tertiäre Bildungsbeteiligung der Jung-Österreicher insgesamt von 25,3 auf 27,9 Prozent erhöht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger am seltesten an heimische Unis
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.