AA

Vorarlberger am Schweizer Piz Schigels tödlich verunglückt

Sumvitg: Vorarlberger "Strahler" am Piz Schigels tödlich verunglückt.
Sumvitg: Vorarlberger "Strahler" am Piz Schigels tödlich verunglückt. ©EPA/Archivbild
Sumvitg, Graubünden (CH). Ein 79-jähriger Vorarlberger, der sich am Freitag allein auf eine Bergtour auf dem Piz Schigels begab, konnte a Samstag nach einer Suchaktion nur noch tot an der Südflanke aufgefunden werden.

Der 79-Jährige war ein sogenannter “Strahler”, ein erfahrener alpiner Kristall- und Mineraliensucher. Er begab sich am Freitag allein auf die Bergtour am Piz Schigels im Kanton Graubünden. Als er am Freitagabend nicht wie vereinbart nach Hause zurückkehrte, wurde eine Vermisstenanzeige aufgegeben.

Zehn Meter abgestürzt

Im Verlauf des Samstagmorgens startete die Kantonspolizei Graubünden in Zusammenarbeit mit einem Rega-Helikopter eine großangelegte Suchaktion. Unter Mithilfe eines Bergkameraden des Vermissten und dank eines Hinweises einer anderen Kristallsucherin konnte der Verunglückte am späten Samstagnachmittag im felsigen Gelände an der Südflanke gefunden werden. Laut bisherigen Erkenntnissen stürzte der 79-Jährige rund zehn Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger am Schweizer Piz Schigels tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen