Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Zanzenbergstollen drei Viertel weit vorgetrieben

Der Bohrer im Zanzenbergstollen hat drei Viertel seines Weges zurückgelegt.
Der Bohrer im Zanzenbergstollen hat drei Viertel seines Weges zurückgelegt. ©VOL.AT/Rauch
Exakt 352 Meter befindet sich die Tunnelbohrmaschine ausgehend von der Hinteren-Achmühle-Straße im Zanzenberg.

Der Vortrieb läuft planmäßig und sollte bis Mitte November abgeschlossen sein. Für den Durchschlag auf der anderen Seite des Zanzenbergs werden diese Woche die Vorbereitungen aufgenommen. Die Maschine wird, nachdem sie sich die rund 470 Meter durch den Berg gefräst hat, beim Steinebach wieder das Tageslicht sehen.

Mit Beginn der Arbeiten am Einlaufbauwerk dieser Hochwasser-Schutzanlage an der Steinebachstraße ist auch eine Straßensperre notwendig. Die Umleitung erfolgt über die Müllerstraße. Gleichzeitig erfolgt in den kommenden Monaten die Sanierung des Steinebachs zwischen der Bergstraße und der Müllerstraße durch die Wildbach- und Lawinenverbauung. Von der Stadt werden in diesem Bereich zudem der Kanal, diverse andere Leitungen sowie später auch die Straße erneuert.
Die Gemeindestraße Steinebach muss gesperrt werden.
Die Gemeindestraße Steinebach muss gesperrt werden.

Sperre der Gemeindestraße Steinebach

Zwischen der Abzweigung Zanzenberggasse und dem Haus Steinebach 2 vom 8. Oktober 2018 bis voraussichtlich Juli 2019 Die Umleitung erfolgt in dieser Zeit über die Müllerstraße.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Zanzenbergstollen drei Viertel weit vorgetrieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen