AA

Vorarlberg weiter frei von südafrikanischer Mutation

Aktueller Bericht der Landessanitätsdirektion
Aktueller Bericht der Landessanitätsdirektion ©VOL.AT/Paulitsch
Vorarlberg ist offenbar weiterhin frei von der südafrikanischen Coronavirus-Mutation.

Bisher sei ausschließlich die britische Variante nachgewiesen worden, und zwar bei 137 Personen, informierte am Montag die Landessanitätsdirektion. Aktuell handle es sich bei beinahe jeder fünften positive Probe - 19 Prozent - um die britische Mutation, hieß es.

Niedrige 7-Tages-Inzidenz

Seit 6. Jänner wurden 1.892 positive PCR-Proben aus Vorarlberg auf Mutationen hin untersucht, in 187 dieser Fälle - die 137 Personen zuzuordnen waren - wurde die britische Mutante festgestellt.

Trotz der Ausbreitung der britischen Coronavirus-Variante hat Vorarlberg in den vergangenen Tagen vergleichsweise wenige Neuinfektionen verzeichnet. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Montag bei 56,9 (Österreich-Durchschnitt: 131,9).

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg weiter frei von südafrikanischer Mutation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen