AA

Vorarlberg vorläufiger Hitzepol: 35-Grad-Marke geknackt

Am frühen Samstagnachmittag wurden in Bludenz in Vorarlberg exakt 35 Grad erreicht.
Am frühen Samstagnachmittag wurden in Bludenz in Vorarlberg exakt 35 Grad erreicht. ©VOL.AT/Steurer
Die Hitzewelle hat in Österreich vorerst vor allem den Westen und Norden des Landes erfasst. Am frühen Samstagnachmittag wurden in Bludenz in Vorarlberg exakt 35 Grad erreicht, weitere Spitzenreiter bei den Messstationen waren Feldkirch und Bregenz mit rund 34 Grad.
Ansturm auf Freibäder
Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams
Die Bodensee-Livekamera
Zu Bichlers Wetter-Blog

Dies teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf APA-Anfrage mit. Dahinter folgte Imst in Tirol mit 33,7 Grad.

Hitzerekorde nicht in Gefahr

33,1 Grad wurden kurz vor 14.30 Uhr in Salzburg Freisaal gemessen, Bad Goisern als heißester Ort Oberösterreichs brachte es auf 32,9 und in Hohenau in Niederösterreich waren es 32,8 Grad. Hitzepol in der Steiermark war Leoben, wo die Thermometer 32,3 Grad anzeigten, auf der Hohen Warte und in Stammersdorf in Wien wurden immerhin 32,1 Grad registriert.

Die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt brachte es am frühen Nachmittag auf 31,7 Grad. Relativ weit hinten in der Liste der heißesten Orte Österreichs war Kärnten zu finden, aber auch in Feldkirchen wurde mit 30,6 Grad die 30-Grad-Marke geknackt. Juli-Hitzerekorde waren damit aber wie in allen Bundesländern vorerst nicht in Gefahr.

Es wird noch heißer

Am Sonntag dürfte es noch eine Spur heißer werden. Anfang kommender Woche verlagert sich der Schwerpunkt der Hitze in den Osten Österreichs.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg vorläufiger Hitzepol: 35-Grad-Marke geknackt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen