AA

Vorarlberg und St. Gallen besprachen Gesundheitsfragen

©christian stuppner
Bregenz -Vorarlbergs Landesstatthalter (LH-Stv.) Markus Wallner ist am Freitag mit der St. Galler Regierungsrätin Heidi Hanselmann zu einem Erfahrungsaustausch zu Gesundheitsfragen zusammengekommen.

Im Mittelpunkt der in Rorschach (St. Gallen) geführten Gespräche stand der Regionale Strukturplan Gesundheit 2010, der die Qualitätskriterien für die bettenführenden Krankenanstalten Vorarlbergs festlegt. Diese Planung sichere die gute Versorgung der Vorarlberger Spitals-Landschaft, betonte Wallner.

“In den kommenden Jahren tätigen wir enorme Investitionen in die bauliche Infrastruktur, verbunden mit der Bündelung von Leistungen zur Nutzung von Synergien und zur Steigerung in der Behandlungsqualität durch neue Angebote”, sagte der Landesstatthalter. Insgesamt investiere Vorarlberg mehr als 200 Millionen Euro in die Neustrukturierung der Krankenhäuser.

Ebenfalls von Wallner vorgestellt wurden bei dem Treffen die Vorarlberger Reformprojekte, die zur Verbesserung der Versorgungsqualität beitragen sollen. So sprach der Landesstatthalter etwa die Mobile Kinderkrankenpflege, das Mobile Palliativteam sowie das Thema Entlassungsmanagement an.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg und St. Gallen besprachen Gesundheitsfragen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen