AA

Vorarlberg traf sich auf der Kilbi

Lustenau lud am Sonntag zum größten Volksfest im Land: zur Luschnouar Kilbi. Tradition ist: Man kauft sich einen "Kilbikroom", kostet "Käsdönnola" und bleibt bis zum Schluss als "Kilbisonggl".  |  

Den Auftakt machte der Fassanstich durch BM Hans-Dieter Grabher, rund um den Kirchplatz gab es Unterhaltung mit Musik und Kinderprogramm. 160 Standler boten rund um den Blauen Platz verschiedenste Waren an – Spielsachen, Textilien, Handarbeiten und vor allem natürlich Kulinarisches. Von Maroni über Gegrilltes bis zur legendären Käsdönola, dazu natürlich Getränke aller Art – da blieb kein Magen leer und keine Kehle trocken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg traf sich auf der Kilbi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen