Vorarlberg sagt "nein" zu dünnen Models

Dornbirn - Die Laufstegdebatte geht in die nächste Runde. Diesmal behauptet Modezar Karl Lagerfeld, dass niemand runde Frauen auf dem Laufsteg sehen möchte. Stimmt das denn? VOL Live hat nachfragt.
VOL Live-Umfrage: Sind dünne Models in Ordnung?

Auslöser der Diskussion war die Ankündigung der Frauenzeitschrift „Brigitte“, in Zukunft auf professionelle Magermodels zu verzichten. Das kann sich der Chanel-Designer nur schwer vorstellen. Er findet nur dürre Mädchen schön und erzählte dem Magazin „Focus“: „Da sitzen dicke Muttis mit der Chipstüte vorm Fernseher und sagen, dünne Models sind hässlich“. Die Welt der Mode habe aber schließlich „mit Träumen und Illusionen“ zu tun. Runde Frauen wolle da niemand sehen. Glauben das die Vorarlberger auch?

„Nein,“ sagt Sabine Fasching aus Dornbirn. Sie würde sich sogar darüber freuen im Fernsehen oder auf dem Laufsteg mehr „normale Frauen oder sogar Hausfrauen“ zu sehen. Auch die Herren sehen das ähnlich. Sie schätzen an den Frauen ein paar Pfunde und wollen ebenfalls keine zu dünnen Models sehen.

VOL Live-Umfrage: Sind dünne Models in Ordnung?

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg sagt "nein" zu dünnen Models
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen