Vorarlberg rüstet sich für Orkan "Kyrill"

Vorarlberg ist für das Eintreffen des Sturmtiefs "Kyrill" gerüstet. Die Feuerwehren sind laut Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter in Bereitschaft, die Katastrophenbehörden informiert.

Im Laufe des Tages wird der Orkan laut den Prognosen der ZAMG das Ländle erreichen. Die Experten hatten bereits am Mittwoch eine Unwetterwarnung ausgegeben, in der Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h prognostiziert wurden.

Laut Günter Scheibenreif vom ZAMG Wetterdienst in Bregenz wird „Kyrill“ am Nachmittag in Vorarlberg ankommen, der Höhepunkt des Orkans trifft das Ländle dann in der Nacht. Seiner Einschätzung nach wird „Kyrill“ einer der stärksten Stürme seit Jahren. Die Vorarlberger erwarte „ein kräftiger Sturm“, so Scheibenreif. Bis Freitagabend wird es noch windig bleiben, dann klingt der Sturm laut den Prognosen der ZAMG langsam ab. Als Orkan (Sturm mit Windspitzen über 120 km/h) kann „Kyrill“ etwa Bäume entwurzeln und Ziegel von den Dächern fegen.

Der Vorarlberger Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) informierte am Donnerstag über die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen. Die Katastrophenbehörden, also die Bezirkshauptmannschaften, die Gemeinden und die Einsatzkräfte, wurden über die Sturmwarnung in Kenntnis gesetzt, so Sausgruber. Zudem habe man auch Infrastrukturunternehmen informiert. Ebenfalls in Bereitschaft stehe der Katastrophen-Krisenstab auf Landesebene, erklärte der Landeshauptmann. Wegen der Sturmstärken von bis zu 150 km/h sei „eine gewisse Vorsorge notwendig“, so Sausgruber.

Die Feuerwehren in Vorarlberg sind nach eigenen Angaben für den Ernstfall gut gerüstet. „Unsere 7.000 Feuerwehrleute sind immer in Bereitschaft“, betonte Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter. „Wir warten ab, was passiert, und werden dann entsprechend reagieren“, sagte Vetter. Seitens des Landesfeuerwehrverbands halte man alle Führungskräfte informiert und beobachte die Situation. Zudem gebe man an die Feuerwehren Empfehlungen zum Eigenschutz während der Einsätze aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg rüstet sich für Orkan "Kyrill"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen