Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Polizei klärt Einbruchsdiebstähle an Schulen auf

©APA/Themenbild
Die Vorarlberger Polizei konnte 15 Einbruchsdiebstähle, fünf Diebstähle, ein Vergehen nach dem Waffengesetz und mehrere Verbrechen nach dem Suchtmittelgesetz aufklären.

Im Zuge von Ermittlungen nach dem Suchtgiftgesetz konnte die Polizeiinspektion Lustenau gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Vorarlberg insgesamt 15 Einbruchsdiebstähle, fünf Diebstähle, ein Vergehen nach dem Waffengesetz und mehrere Verbrechen und Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz klären. Ein Mann im Alter von 20 Jahren aus Fußach und ein 17-Jähriger aus Dornbirn werden verdächtigt, in der Zeit von Herbst 2017 bis September 2018 allein oder gemeinsam die zahlreichen Straftaten vorwiegend in Schulen im unteren Rheintal, aber auch in Lindau und St. Margrethen begangen zu haben.

17.000 Euro erbeutet

Bei einer Hausdurchsuchung konnte beim 17-Jährigen ein Schlagring sichergestellt werden. Die beiden Verdächtigen erbeuteten Bargeld in der Höhe von etwa 17.000 Euro und verursachten durch ihr Vorgehen, teilweise mit brachialer Gewalt, einen Sachschaden von rund 29.000 Euro. Das Bargeld hätten sie zur Finanzierung der Kosten ihrer Lebensführung, aber auch für den Suchtmittelkauf verwendet. Die Verdächtigen werden auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt. (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Polizei klärt Einbruchsdiebstähle an Schulen auf
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen