AA

Vorarlberg: Pfarre in Dornbirn beklaut

Der Familienvater wurde zu einer bedingten Haftstrafe von 12 Monaten verurteilt.
Der Familienvater wurde zu einer bedingten Haftstrafe von 12 Monaten verurteilt. ©Eckert/VOL.AT
Familienvater vergriff sich mehrfach an Handkasse und klaute Pfarreihandy.

Von Christiane Eckert / VOL.AT

Der vierfache Vater war im Sommer unverschuldet in eine finanziell triste Situation geraten. Da half der Pfarrer gerne und bereitwillig. Zunächst durfte die ganze Familie in einer Notwohnung wohnen und man betreute die sechs Menschen auch sonst, so gut man konnte. Doch dann nutzte der vierfach Vorbestrafte die Situation aus, holte sich eigenmächtig den Schlüssel zu einem Schrank und klaute in mehrfachen Angriffen insgesamt 1436 Euro und das Pfarreihandy.

Zwölf Monate bedingt

Wegen Einbruchsdiebstahl bekommt der Mann eine bedingte Haftstrafe von zwölf Monaten, zur Rückzahlung der gestohlenen 1436 Euro wird er ebenfalls gerichtlich verpflichtet. Der Angeklagte bedauert angeblich sein Verhalten zutiefst, will den Schaden so schnell wie möglich wieder gut machen und sieht ein, dass die 12 Monate der letzte Schuss vor den Bug sind. Lässt er sich nochmals etwas zu Schulden kommen, muss er ins Gefängnis. Geschnappt wurde der Dieb auf Grund einer Videoüberwachung, das Bildmaterial lieferte eindeutige Beweise. Den Schaden muss er gut machen, weiters wurden 1486 Euro für Verfallen erklärt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Pfarre in Dornbirn beklaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen